Das Grüne Haus

  • Logo

    Hintergründe

    Wohngesund bauen, ökologisch bauen, nachhaltig bauen

    Zum gesunden leben trägt die Wohngesundheit nachhaltig bei, dieses Thema hat auch längst die Baubranche erreicht.

    Wohngesundheit ist das persönliche Wohlbefinden in den eigenen 4 Wänden, hierzu tragen u.a. ein gutes Raumklima das keinen starken Temperaturschwankungen unterliegt bei. Auch das Bedürfniss nach Schutz, Ruhe und Abschirmung von alltäglichen Einflüssen wie Straßenlärm, Elektrosmog und unreiner Luft spielen ebenfalls eine große Rolle.

    Wohngesundheit erreichen wir durch den Einsatz von natürlichen und ökologischen Baustoffen. Dieses bedeutet das die verwendeten Baustoffe bestimmte Voraussetzungen in den Bereichen baubiologischer Unbedenklichkeit, innovativer Wärme- und Hitzeschutz, ausgeglichener Feuchtehaushalt, wirksamer Schallschutz, Abschirmung von Strahlen und besten Schutz im Brandfall erfüllen. Natürlich ohne Folien und Styropor an Decken und Wänden.

    Porenbetonsteine (z.B. Ytong) oder Ziegelsteine (z.B. Poroton) sind rein mineralische Baustoffe, die aus den Rohstoffen Ton, Kalk, Sand, Zement oder Wasser hergestellt werden. Sie sind frei von Chemikalien und flüchtigen Verbindungen und reduzieren die Gefahr des Entstehens von Allergien. Gepaart mit allergikerfreundlichen Innenputzsystemen die eine Lüftungsanlage weitgehend überflüssig machen, sowie einer bedarfsgerechten Heiztechnik entsteht das „grüne Haus „.

    Nachhaltig zu sein bedeutet aber auch langfristiges und verantwortungsbewusstes Denken und Handeln. Schließlich können Massivhäuser flexibel an zukünftige Ansprüche angepasst werden und überdauern oft mehrere Generationen. Werden Massivhäuser dennoch einmal abgebrochen weisen sie einen optimalen Produktlebenskreislauf auf und können gegenüber Fertighäuser problemlos recycelt und z.B. als Verfüllmaterial im Straßenbau verwendet werden. Dies spricht ganz nebenbei noch einmal zusätzlich für die Nachhaltigkeit von Massivhäusern.

  • Die Vorteile auf einen Blick

    • Hoch-Wärmedämmende Hülle auch ohne Wärmedämm Verbundsystem aus Styropor (WDVS)
    • Außen- und Innenmauerwerk aus natürlichen Rohstoffen wie Ton, Sand oder Kalk
    • Unsere Bauweise ist bestens für Allergiker geeignet und sorgt für eine hohe Luftqualität
    • Kalkputze können nicht schimmeln und können Feuchtigkeit speichern
    • Es wird keine kontrollierte Be- und Entlüftung benötigt um die Luftqualität zu gewährleisten und angenehme Wärmestrahlung im Winter
    • Keine Tapezierarbeiten an den Wänden mehr – die Putze können direkt gestrichen werden
    • Sehr gute Wärmespeicherung im Winter und dadurch ein bis zu 10% geringerer Energieverbrauch
    • Sind nach dem verputzen dauerhaft Luftdicht – auch ohne Plastikfolien und Styropor
    • Vergleichsweise geringe Mehrkosten gegenüber einer herkömmlichen Massivbauweise
    • Hohe Lebensdauer, Wertbeständigkeit und ein hoher Brandschutz
  • Baustoffe/Technik

    Wohngesundheit wird mit natürlichen und ökologischen Baustoffen erreicht, die bestimmte Voraussetzungen in den Bereichen baubiologischer Unbedenklichkeit, innovativer Wärme- und Hitzeschutz, ausgeglichener Feuchtehaushalt, wirksamer Schallschutz, Abschirmung von Strahlen und bester Schutz im Brandfall erfüllen. Selbstverständlich ohne Folien (z.B. Dampfsperre bei Fertighäusern) oder Styropor (WDVS) an den Außenwänden.

    Wandbaustoffe aus Porenbeton
    Porenbeton ist ein rein mineralischer Bau- bzw. Dämmstoff, der aus den Rohstoffen Kalk, Sand, Zement und Wasser hergestellt wird. Er ist frei von Chemikalien und flüchtigen Verbindungen, reduziert die Gefahr des Entstehens von Allergien und schließt bei guter Belüftung Schimmelbildung weitestgehend aus.
    Darüber hinaus erfüllt Porenbeton auch sämtliche weiteren Anforderungen an ein wohngesundes Raumklima mit optimaler Wärmedämmung, Brandschutz, Schallschutz, Strahlenschutz und Feuchteschutz.

    Aussenwände in diffusionsoffener Holzrahmenbauweise
    Der Baustoff Holz verleiht jedem Haus ein gesundes und behagliches Raumklima. Dank schlanker Wandquerschnitte wird beim Holzrahmenbau mehr Wohnraum geschaffen, wobei bei gleichem Querschnitt im Vergleich zum Massivbau ein besserer U-Wert erreicht wird. Häuser in Holzrahmenbauweise bieten hervorragende bauphysikalische Eigenschaften Wir bieten Ihnen alle bauphysikalisch möglichen Wandaufbauten mit DWD-Platten, Holzweichfaserplatten, Putz- trägerplatten, Feuerschutzplatten u.a. in den verschiedensten Querschnitten an.

    Ökologisches Innenputzsystem
    Gesund Wohnen und Wohlfühlen mit Kalk-Innenputzen. Sie sind die perfekte Wahl für wohngesunde Räume. Als erster Werktrockenmörtel überhaupt, den der TÜV mit dem Siegel „für Allergiker geeignet“ ausgezeichnet hat, sind SCHWENK Kalk- Innenputze die optimale Lösung, wenn es auf ein gesundes Raumklima zum Wohlfühlen ankommt. Durch ihre hohe kapillare Leitfähigkeit und ihre unübertroffenen Diffusionseigenschaften können Kalkputze Luftfeuchtigkeit aufnehmen, zwischenspeichern und bei Bedarf wieder abgeben. Das verbessert spürbar das Raumklima. Zudem ist Kalk hoch alkalisch und macht somit „ganz ohne Chemie“ Schadstoffe, Bakterien und Schimmelpilze unschädlich.

    Heiztechnik und Lüftung
    Beim Hausbau wird ein optimales und wirtschaftliches Gesamt-Energiekonzept benötigt. Denn nur durch das richtige Zusammenspiel von Gebäudehülle und Haustechnik kann ein optimales WOHLFÜHLHAUS entstehen.

    Bei unserem grünen Haus können wir durch die Verwendung von aufeinander abgestimmten Baustoffen auf eine Lüftungsanlage weitestgehend verzichten – lediglich in den Bädern und WC´s wird eine kleine feuchtegesteuerte Abluftanlagen eingebaut. Für die restliche Wohngesundheit und die schadstoffarme Innenluft sorgen unsere natürlichen Baustoffe mit dem allergikerfreundlichen Kalk-Innenputz. Das jeweilige verwendete Heizungssystem mit Wärmepumpe, Gas, Solarthermie oder Pellets wird dabei ganz auf ihren persönlichen Bedarf, den Faktoren ihres Hauses und Grundstückes ausgearbeitet.

    • Porenbetonmauerwerk

      Bauweise – Außenwände

      Natürliches Ziegel- oder Porenbetonmauerwerk – hochwärmedämmend, wärmebrückenoptimiert und luftdicht

      Holzrahmenbau

      Bauweise – Holzrahmenbau

      Aussenwände als diffusionsoffene Konstruktion, alle verwendeten Hölzer werden trocken verbaut.
      Durch konstruktiven Holzschutz ist keine Verwendung von Holzschutzmitteln notwendig. Die Holzfaserdämmung befindet sich im Gefach und auf der Fassadenseite

      KIP

      Innenwandputz

      Für Allergiker geeignet – mit unübertroffenen Diffusionseigenschaften für ein gesundes Wohnklima zum Wohlfühlen.

      Luftqualität

      Luftqualität

      Beste Wohnqualität auch ohne kontrollierte Lüftungsanlage – durch ein perfekt aufeinander abgestimmtes Bausystem.

      Heiztechnik

      Heiztechnik

      Modernste Energiekonzepte reduzieren spürbar die Energiekosten – innovativ auf ihren Bedarf abgestimmt.

      Ergebnis

      Das Ergebnis

      Rundum wohlfühlen, beste Wohngesundheit, nachhaltig gebaut und dabei die Umwelt schonen

  • Kontakt

    • Thiele HausBau GmbH
           Ringstraße 3
           16515 Oranienburg
    • (03301) 57 97 03
    • (03301) 57 97 05
    •  (0160) 603 69 56
  • Referenzen

    Werfen Sie doch mal einen Blick auf die Referenzen unserer Bauleistungen.

    Neubau eines Einfamilienhauses
    Referenzen ansehen